Presse

Auf dieser Seite findest du Presseinformationen zu RapSubjekt


Freie Presse / Aue / 18.10.2008

Herbstferien starten mit heissen Rhythmen


Herbstferien starten mit heißen Rhythmen

Stimmung in der Lößnitzer Erzgebirgshalle: 685 Zuschauer verfolgen Programm der Bad Schlemaer Karo-Dancers

von Karina Kartach

Lößnitz."Weitermachen, nochmal, nochmal", rief gestern Vormittag nicht nur Anna-Lena Brandstädter aus der Lößnitzer Grundschule Neustadt, sobald ein Lied verklungen war. Die Erstklässlerin zählte zu den 685 Zuschauern, die sich in der Lößnitzer Erzgebirgshalle von heißen Rhythmen und jeder Menge Rap- und Beat-Klängen mitreißen ließen. Am letzten Schultag vor den Herbstferien begeisterte die Tanzschule Karo Dancers aus Bad Schlema mit ihrer "Dance'N'grooves"- Show Schüler, Lehrer und Eltern aus der Region. "Ich bin überrascht und begeistert, hätte mir aber noch viel mehr Hiphop gewünscht", sagte Josephine Voigt aus der zehnten Klasse der Mittelschule Beierfeld. "Das war ein wunderschönes Erlebnis und wird allen unvergessen bleiben", lobte auch Tonja Witetnjova. Die Betreuerin aus Minsk war mit 13 Kindern aus der Region Tschernobyl zu Gast, die gerade beim Verein Freizeit und Erholung in Hartenstein Urlaub machen. "HipHop, aber auch die ´kleinen gelben Sterne' haben uns gefallen. Dieses Lied ist richtig unter die Haut gegangen", kommentierte am Ende der rund eineinhalbstündigen Aufführung Claudia Schramm und Stephanie Lange. Den Mädchen der neunten Klasse der Mittelschule Lößnitz gefielen auch die farbenfrohen Bühnenbilder und auch die aufwändigen Kostüme. Tolle Lichteffekte, elegante und spritzige Tanz-Choreografien, temperamentvolle und besinnliche Songs zogen das Publikum sofort in den Bann. Zudem regten die Texte zum Nachdenken an. So verstanden es die Sternenfreunde zum Beispiel nicht, warum die Menschen es nicht lernen aufeinander zuzugehen. Die gefühlvolle Ballade war - wie das gesamte Werk - von Jörg Hindemith geschrieben und komponiert worden. Die künstlerische Gesamtleitung oblag Tanzlehrerin Hanka Kühn. Das Programm wurde zudem durch die Breakdance-Truppe "Wild Juniorz" und die Hip-Hopper "The X.o.crew" verstärkt. Von insgesamt 260 Karo Dancers wirkten an der Tanzshow 80 Kinder und Jugendliche mit. Lisa Schmidt, Linda Ortlepp und Vanessa Greßler zeigten als Sängertrio viel Talent und Rhythmusgefühl. "Die Show ist einfach Klasse. Meine Tochter tanzt nicht nur bei Mambo und Goethe mit. Madeleine ist elf und seit ihrem vierten Lebensjahr dabei und ich bin froh, dass sie Proben und Schule gut vereinbaren kann", freute sich Annett Teubert. Die Weißbacherin erlebte die "Dance'N'grooves" bereits bei der Premiere Anfang Juni im Bad Schlemaer Kulturhaus "Aktivist" mit. Auch in Lößnitz gab es viel Applaus. "Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden und freuen uns zudem über den Sponsorenvertrag mit Envia M, den wir unterzeichnen konnten. Das wird unsere Arbeit in Zukunft unterstützen", sagte Katrin Rosenkranz. Für die Zukunft plant die Tanzschulleiterin neben weiteren Auftritten eine "Dance'N'grooves for Merry Christmas Show", die Weihnachten 2009 Premiere feiern könnte.

Bild-Untertitel: Ganz schön gelenkig! Begeisterte Zuschauer hatten die Karo-Dancers, die von Breakdancern und einer Hip-Hop-Formation unterstützt wurden, gestern in der Lößnitzer Erzgebirgshalle. Für die Schüler war es der letzte Tag vor den Herbstferien.

Foto: Marcel Weidlich



Home